Die Bucht

Ich habe ja heute wieder auf eBay eingekauft und habe mal wieder auf meine Bewertungen geschaut. Ich habe 31 Punkte, also 31 positive Bewertungen, was weder sensationell viel noch besonders wichtig ist. Interessanter sind die Daten der Bewertungen: Im Bewertungsprofil sind ja alle Bewertungen noch einsehbar, und bei mir stammen die ersten Bewertungen aus dem Jahr 2002. Genau am 25.03.2002 begann meine eBay-„Karriere“, also vor zehn Jahren. Es waren damals, glaube ich, vor allem DSA-Abenteuer, die ich zu meinen Münsteraner Zeiten einkaufte. Nun habe ich in zehn Jahren 31 Bewertungspunkte; das bedeutet, daß ich wohl in all den jahren gerade mal 31 Transaktionen bei eBay hatte. Kommt mir wenig vor, könnte aber bei genauem Hinsehen stimmen, weil ich viele Online-Käufe auch auf amazon oder play.com erledige.

Übrigens fällt mir auch auf, dass ich früher tatsächlich bei Auktionen geboten habe und Sachen von Privatanbietern gekauft habe, heute aber meist per „Sofort Kaufen“ die Shops diverser Händler nutze. Und ein einziges Mal habe ich sogar etwas verkauft. Wie auch immer, wenn ich so weiter mache, habe ich 2020 den blauen Stern 🙂

 

Advertisements

Endlich da!

Meine CDs sind da! Es hat über einen Monat gedauert, und heute habe ich sie endlich in den Händen. Warum das so lange gedauert hat? Nun, daran dürfte die Deutsche Post schuld sein. Am 5. Februar habe ich auf Ebay die beiden CDs gekauft. Der Verkäufer hat sie dann wohl ein, zwei Tage später abgeschickt. nun weiß ich ja, dass Lieferungen aus GB schon mal länger dauern können. Ich habe also gewartet. Und gewartet. Und weiter gewartet. Und irgendwann schrieb ich den Verkäufer und hakte mal nach. Der empfahl mir, doch mal beim Postamt nachzufragen, oder bei den Nachbarn. Nun, ich habe bei der Postfiliale gefragt, ich habe sogar nebenan Zettel in die Briefkästen gepackt – nichts. Ich habe daraufhin den Verkäufer gebeten, doch am kommenden Montag bei der Royal Mail eine Nachforschung in Auftrag zu geben (Royal Mail bittet bei internationalen Sendungen um 25 Tage, bevor man damit ankommt). Am letzten Samstag schrieb er mir dann, das Päckchen sei bei ihm wieder angekommen – „not claimed“, also nicht abgeholt. Ein Scan des Aufklebers von der Post bestätigte meinen Verdacht – offenbar hat der Zusteller das Päckchen in der Filiale abgegeben, mir aber keine Benachrichtigung in den Kasten geworfen. Ich habe der Post dann mal eine sehr böse Mail geschrieben, zumal mir das hier schon zum zweiten Mal passiert. Ich bat den Verkäufer dann, das ganze doch nochmal zu schicken, diesmal bitte als verfolgbare Sendung – die Extraportokosten habe ich eben bezahlt.

Die zweite Lieferung verlief völlig problemlos, so daß ich heute endlich die beiden CDs in den Händen halte, die mir noch fehlten, um eine komplette Sammlung von Star Trek-Originalaufnahmen zu haben. Komplett ist die Sammlung jetzt aber wiederum nicht, weil letzte Woche die Expanded Edition von Star Trek VI erschienen ist. Bestellt habe ich sie schon – ich hoffe, sie kommt problemlos durch 🙂

Zwei CDs

Links: Star Trek (2009) - The Deluxe Edition; rechts: Star Trek V - The Final Frontier Expanded

The Ron Jones Project

Nachdem ich erst gestern zwei Star Trek-CDs erstanden hatte, habe ich heute Nägel mit Köpfen gemacht und das letzet Puzzleteil auch noch gekauft, um meine Sammlung zu komplettieren: Die 14-CD-Box „The Ron Jones Project„. Auch geradezu sündhaft teuer (zumal mit Versand aus den USA), aber im Verhältnis zur Menge an Musik doch recht günstig. Und da auch diese Box limitiert ist, greife ich lieber gleich zu, bevor sie ausverkauft ist und nur noch für deutlich mehr zu haben ist (auf eBay will jemand jetzt schon fast den doppelten Preis).

Und damit ist in Kürze meine Sammlung von Star Trek-Scores wieder komplett.