Olympia-Eindrücke

Hier mal ein paar Sachen, die mir in den letzten Tagen aufgefallen sind beim Olympia-Gucken:

  • Rudern: Bei der Siegerehrung des Achter-Rennens sah es schon witzig aus, neben den acht rudernden Hünen jeweils den kleinen Steuermann stehen zu sehen.
  • Rudern: Vor dem Achter-Finale agb es ein B-Finale mit gerade mal zwei Booten.
  • Fechten: Ich habe ein paar Tage lang gedacht, dass die Masken mit Glasscheibe nur beim Säbel getragen wird. Jetzt habe ich sie auch beim Degen gesehen.
  • Fechten: Der Amerikaner mit der US-Flagge auf der Fechtmaske sah albern aus.
  • Schwimmen: Der deutsche Schwimmtrainer sprach gerade von „unseren Olympioniken“. Da war wohl der Wunsch Vater des Gedankens: Olympioniken sind nämlich die, die bei Olympia einen Sieg (griechisch „nike“) holen. Die anderen sind leider nur Teilnehmer.
  • Badminton: Ich finde es toll, dass die vier Doppelpaare disqualifiziert wurden, die auf Niederlage gespielt haben, um den schwereren Gegnern zu entgehen.
  • Beachvolleyball: Ich habe gelesen, dass die Frauen dieses Jahr bei Olympia erstmals nicht verpflichtet sind, einen Bikini zu tragen; sie dürfen stattdessen Shorts und T-Shirt wählen. Die meisten tragen aber weiterhin Bikini. Aber mal im Ernst: Die alte Regel hat sich doch irgednein männlicher Verbandsmensch ausgedacht 😉
  • Allgemein: Irgendwie sind die ganzen „Offiziellen“ bei den Medaillenverleihungen nur Männer, kann das sein?
  • Ich kann „Chariots of Fire“ bald nicht mehr hören.

Danke, reicht für heute.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s