Ich und der andere

Ich weiß ja schon länger, daß es mindestens zwei Namensvettern von mir gibt, weil ich schon letztes Jahr mal Mail an diese Leute bekommen habe, aber in letzter Zeit häuft es sich. In den letzten zwei Wochen erhielt ich eine Einladung zum 18. Geburtstag, einige Kinderfotos und ein Angebot für ein …hmm… Spaß-Sumoringer-Set (zur Selbstabholung in Markranstädt bei Leipzig).

Ich antworte dann ja immer kurz und bekomme dann eine kurze Entschuldigung. Ich schätze, in der Mail meines Namensvetters ist kein Punkt, oder er ist bei einem anderen Freemailer – man vertut sich so leicht. Beim letzteren ist aber interessant, daß mein Namensvetter dieses angebot wohl selbst angefordert hat. Der Inhaber der Verleihfirma hat dann sogar noch extra mit mir Kontakt aufgenommen und nochmal nachgefragt, aber ich konnte ihn überzeugen, daß ich mit dieser Angelegenheit nichts zu tun habe.

Irgendwann, ja, irgendwann fahre ich einfach mal hin, wenn ich wieder zu irgendwas eingeladen werde 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s