Tag der Entscheidungen

Großer Fußballtag heute, und dank Erkältung habe ich mir das alles von zuhause angetan, per Ticker, 90elf und Sportschau. In der Bundesliga hat sich Hannover letztendlich den letzten Europa League-Platz gesichert. Herzlichen Glückwunsch an den Maschsee. Unten ist, wie erwartet, der 1.FC Köln abgestiegen. Mit einem Sieg gegen Bayern hätten sie ihr Schicksal noch ein paar Tage verzögern können, jetzt bekommt Hertha die Chance, die gegen ihren Ex-Trainer Markus Babbel gewannen. Gegen wen, entscheidet sich morgen. In England hat der FC Chelsea den FA Cup gewonnen. In der Dritten Liga feiert Sandhausen die Meisterschaft, Aalen geht mit rauf und Regensburg darf die Relegation spielen. Ob ich Regensburg die Daumen drücke, weiß ich morgen. Preußen Münster (endlich, da sind sie) hat gegen Offenbach gewonnen und schließt die Saison auf Platz 12 ab, hinter Osnabrück, aber vor Bielefeld, außerdem am Ende 11 Punkte vom Abstiegsrang weg. Jena hat sich mit Rang 18 den ersten Lizenzentzugsnachrückerplatz gesichert. Im Bundesligatippspiel bin ich auf Platz 5 geblieben. Ob ich damit irgend etwas gewinne, weiß ich auch noch nicht 🙂

Morgen geht es in der Zweiten Liga noch um mehrere leckere Würste. Es gibt noch drei Kandidaten für den dritten Platz, der zur Relegation gegen Hertha BSC berechtigt: fortuna Düsseldorf hält ihn derzeit, der falsche SCP steht punktgleich auf Rang 4 und der FC St.Pauli aus Hamburg macht sich Hoffnungen auf Patzer beider Konkurrenten, um den Rückstand von 2 Punkten noch aufzuholen. Ich persönlich bin für Düsseldorf, weil ich die beiden anderen doof finde (und Paderborn darf einfach mal nicht in die Bundesliga). Am anderen Ende der Liga geht es um Abstieg und Relegationsplatz, und das ist dann auch für den Preußenfan ernsthaft interessant. Rostock steht als Tabbelenletzter fest; Aachen auf Platz 17 könnte sich noch auf den Relegationsplatz retten, den derzeit der Karlsruher SC belegt; dieser wiederum hat noch alle Chancen: Direkter Abstieg, Relegation, Klassenerhalt – alles drin. Sollte sich der KSC retten, wären die Leidtragenden Aue oder Cottbus. Mein persönlicher Wunsch. Es möge alles so beliben, wie es ist, weil ich Aachen und Karlsruhe für interessante Gegner halte (vom Namen auf jeden Fall) und beides lohnende Auswärtsfahrten wären. Aachen ist nicht weit (und Högi wohnt dort), und nach Karslruhe fahre ich ohnehin ein- bsi zweimal pro Jahr, und so hätte ich einen weiteren Grund. Ich wünsche weder Aachen noch Karslruhe etwas Schlechtes, aber diese Gegner hätte ich gern in der Liga.

Morgen werde ich also die Zweite Liga genau verfolgen. Heute dagegen ist Schluß mit Fußball. Schönen Abend noch 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s