Aachen kommt näher

Nachdem Eintracht Frankfurt gestern in Aachen gewonnen hat, sind sie zurück in der Bundesliga. Herzlichen Glückwunsch. Am anderen Ende der Zweiten Liga zeichnte sich ein Abstieg von Alemannia Aachen immer deutlicher ab. Ich persönlich würde das sehr begrüßen; nicht, weil ich der Alemannia Böses wünsche, sondern weil es ein Auswärtsspiel in der Nähe wäre, zu dem ich nicht sechs, sieben Stunden mit dem Zug anreisen müsste, sondern kaum anderthalb. Aus demselben Grund hoffe ich, dass Rot-Weisß Oberhausen in der Dritten Liga bleibt, denn dahin fahre ich nur eine Stunde. Und natürlich drücke ich aus demselben Grund der Reserve von Borussia Mönchengladbach in der Regionalliga West die Daumen, aber das sieht eher schlecht aus. Dann eben bitte Dortmund II, das ist immerhin noch etwas näher als Münster.

Aus ganz anderen Gründen wäre ich über den Karlsruher SC als Drittligisten nicht böse – dann hätte ich nämlich noch einen Grund, mal wieder nach Karlsruhe zu fahren 🙂

Advertisements

5 Kommentare zu “Aachen kommt näher

  1. Jan sagt:

    Ob Aachen nur in die dritte Liga absteigt, ist nach Aussage eines Freundes von mir der da wohnt sehr fraglich. Meinte was davon daß im Falle des Abstiegs der Hauptsponsor abspringt, die Mannschaft zu großen Teilen keine Verträge für die dritte Liga hätte und es unsicher ist, wie Aachen dann das Stadion finanzieren soll – könnte also auch direkt zum Lizenzentzug und Zwangsabstieg nach viel weiter unten reichen.
    Nur um deine Hoffnungen mal ein wenig zu dämpfen 😉

    • Praelat sagt:

      Nach dem, was ich gehört habe, würden sie wohl antreten. Zumindest für eine Saison geht das. Danach würde es allerdings eng werden, wenn sie nicht nach oben wieder rauskommen.

  2. Peter sagt:

    Hehe

    Irgendwie vergißt du auf dem Blog aber noch so ein wenig den Abstiegskampf in der Bundesliga. Ist ja noch immer sehr spannend wer sich den Reliplatz schnappt. Köln mit ihrer Unruhe im Verein oder die alte Dame Hertha? Muss ja gestehen, dass das genau zwei Vereine sind, die mir sympathisch sind 😦 Doch die größeren Verlierer sind momentan die Herthaner! Die bekommen zur Zeit echt ihr Fett weg in Berlin und Umgebung. In diesem Artikel

    http://www.nord-berliner.de/11727-bundesliga-nur-ein-wunder-kann-hertha-bsc-noch-retten.html

    werden sie schon als „Ottos hilflose Versager“ bezeichnet. Wobei ich darüber echt schmunzel mußte 😉 Also ich sage Köln schnappt sich den Reliplatz und die Hertha steigt ab! Anschließen bricht Hertha auseinander und du kannst sie dann in der 3. Liga bewundern 😉

  3. Peter sagt:

    Ach ja und bei Aachen musste ja jetzt übrigens auch der Herr Meijer erkennen wir grausam das Fußballgeschäft ist 😉

    http://www.rp-online.de/sport/fussball/zweiteliga/geschaeftsfuehrer-meijer-muss-gehen-1.2807489

    Wobei ich es echt schade finde, dass ergehen muss 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s